Schulordnung

Schulordnungen Jahrgänge 1-4 & 5-10
Schulordnungen Jahrgänge 1-4 und 5-10.pd
Adobe Acrobat Dokument 338.0 KB

Schulordnung

 

1. – 4. Klasse

 

  Die Schule ist ein Ort des Lernens. Zum Lernen brauchen wir Ruhe,

Disziplin und Regeln.

 

 

Damit alle sich wohlfühlen, gehe ich freundlich, friedlich und respektvoll mit anderen um.

 

 

 

 

 

Allgemeine Regeln

 

§  Ich achte meine Mitmenschen in ihrer Verschiedenheit, unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, Aussehen, Geschlecht und Religion.

 

§  Ich achte das Eigentum der Anderen und das Schuleigentum.

 

§  Ich fange keinen Streit und Prügeleien an.

 

§  Wenn ich diesen nicht selber klären kann, hole ich mir Hilfe.

 

§  Ich führe keine Spaßkämpfe.

 

§  Ich komme pünktlich zum Unterricht. Ich stelle mich beim ersten Klingeln auf dem Schulhof auf.

 

§  Gefährliche Dinge lasse ich Zuhause.

 

§  Ich bleibe auf dem Schulgelände.

 

 

 

Regeln zum Verhalten im Unterricht

 

§  Ich verhalte mich so, dass alle in der Klasse gut lernen können.

 

§  Ich halte mich an die Klassenregeln.

 

§  Ich bringe meine Schulmaterialien mit. Dazu gehört auch das Sportzeug.

 

 

 

Regeln zum Verhalten im Schulgebäude und auf dem Schulgelände

 

§  Auf den Fluren und Treppen gehe ich langsam und leise, damit niemand gestört wird.

 

§  Ich halte unsere Schule sauber, das heißt:

 

·         Ich werfe meinen Müll in den Mülleimer.

 

·         Ich verlasse die Toilette sauber.

 

·         Ich spucke nicht auf den Boden.

 

 

 

 

Schulordnung 

 

5. - 10. Klasse

 

 

 

Die Schule ist ein Ort des Lernens. Zum Lernen brauchen wir Ruhe, Disziplin und Regeln.

 

Damit alle sich wohlfühlen, gehen alle freundlich, friedlich und respektvoll miteinander um.

 

 

 

Allgemeine Regeln

 

§  Alle werden an unserer Schule respektvoll und unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, Aussehen, Geschlecht und Religion behandelt.

 

§  Fremdes Eigentum ist zu achten.

 

§  Wer etwas mutwillig beschädigt oder zerstört, muss für den Schaden aufkommen.

 

§  Körperliche, psychische und verbale Gewalt wird nicht geduldet. Die persönlichen Grenzen anderer sind zu respektieren.

 

§  Spaßkämpfe sind nicht erlaubt.

 

§  Jede Schülerin /Jeder Schüler ist verpflichtet, pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Dies gilt auch nach den Pausen. (Die Teilnahmepflicht ist laut § 43 des Schulgesetzes zu erfüllen.)

 

§  Das Benutzen von Handys ist nur in Absprache mit dem Lehrer gestattet. (siehe Handyordnung)

 

§  Das Mitbringen gefährlicher und jugendgefährdender Gegenstände, Schriften und Daten ist streng verboten.

 

§  Während der Schulzeit darf das Schulgelände nicht verlassen werden.

 

 

 

Regeln zum Verhalten im Unterricht

 

§  Jeder trägt durch sein Verhalten dazu bei, dass der Unterricht erfolgreich durchgeführt werden kann.

 

§  Jeder hält sich an die geltenden Klassenregeln.

 

§  Jeder achtet auf die Vollständigkeit der Schulmaterialien sowie auf angemessene Sportbekleidung.

 

 

 

Regeln zum Verhalten im Schulgebäude und auf dem Schulgelände

 

§  Jeder achtet überall auf Sauberkeit, besonders in den WC-Räumen.

 

§  Wer etwas beschmutzt (bespuckt), muss die Verunreinigung  beseitigen.

 

§  Es ist allen Schülerinnen und Schülern untersagt auf dem Schulgelände zu rauchen oder Alkohol zu konsumieren. (§ 54 des Schulgesetzes)